Plagiatsprüfung Ihrer eigenen schriftlichen Arbeit

Sie haben eine Doktorarbeit, eine Diplomarbeit, eine Masterarbeit oder auch „nur“ eine Bachelor- oder Seminararbeit verfasst und möchten wissen, ob gegen Sie ein Plagiatsvorwurf erhoben werden kann? Kurz: Hält Ihr Werk einem strengen Plagiat-Check Stand? Vielleicht möchten Sie auch nur wissen, ob Sie richtig zitiert haben: ob Sie einheitlich und den Lehrbuch-Vorgaben entsprechend zitiert haben, alle Quellen vollständig und korrekt ausgewiesen haben und – was immer wichtiger wird – auch durchweg zitierfähige Quellen angegeben haben?

Kontakt aufnehmen!

Wie korrekt Zitieren und nicht Plagiieren?

Die Diskussion über zitierfähige Quellen wird unter dem Stichwort Quellenkritik ja immer wieder geführt, siehe etwa hier. „Darf“ man Wikipedia zitieren? Dürfen Sie Lehrbuchwissen Ihres Fachs „umschreiben“ und mit „Vgl.“ belegen? In welchem Umfang ist, wenn überhaupt, die Wiedergabe einer Textpassage in indirekter Rede erlaubt? Wie sehen die Regeln Ihres Fachs genau aus, welche Leitlinien gibt es auf Ihrem speziellen Institut, gibt es hier Uneinheitlichkeiten oder gar Widersprüche?

Oft beginnt es schon damit, dass man vergisst, Bilder zu belegen und bei eigenen Graphiken den Hinweis „Eigene Graphik“ unterlässt. Betreuer sind mittlerweile sehr sensibel geworden, und fehlende Referenzen führen schnell zu einer schlechteren Beurteilung.

Selbstplagiat und Selbstzitat

Darf ich ältere Textbausteine von mir in meiner eigenen Dissertation ohne Verweis auf die vorherige Verwendung neu verwenden? Darf ich Textbausteine oder gar ganze Kapitel aus meiner älteren Diplomarbeit in meine Dissertation „integrieren“, wenn ich darauf etwa im Vorwort hinweise? – Ich helfe Ihnen, vor Abgabe Ihrer Arbeit solche und ähnliche Fragen verlässlich zu beantworten. Oft genügt bereits eine genaue Lektüre und Interpretation der jeweiligen Promotionsordnung.

Schneller Plagiat-Check in der Regel möglich

Der Wunsch nach dem Plagiat-Check einer eigenen akademischen Arbeit ist in der Regel einer, der schnell erfüllt werden will. Ich ziehe solche Aufträge daher häufig vor und erledige sie in einer Frist von wenigen Tagen bis maximal drei Wochen – je nach Umfang Ihrer Arbeit.

Sie erhalten von mir Ihr vertraulich übermitteltes Word-File mit Korrekturen und Kommentaren im Änderungsmodus zurück. In den vergangenen Jahren haben viele Studierende von diesem Service profitiert. Klarerweise bin ich nur Ihr „Zitier-Berater“, aber keinesfalls Ihr Ghostwriter!

Kontakt aufnehmen!