Dr. Stefan Weber

Sachverständiger für Original • Zitat • Plagiat in Wissenschaft und Wirtschaft
Seit 2002 mehr als 300 gerichtsfeste Plagiatsgutachten – Eigene Prüfsoftware

Strg-C-V Foto: Anne Kaiser

Priv. Doz. Dr. Stefan Weber hat sich 2005 an der Universität Wien in Medien- und Kommunikationswissenschaft habilitiert und ist Autor der Sachbücher »Das Google-Copy-Paste-Syndrom« (Heise, 2. Auflage, 2008) und »Die Medialisierungsfalle« (Edition Va Bene, 2008).

Er ist Lehrbeauftragter für Medientheorie an der Universität für angewandte Kunst Wien. Im Jahr 2007 arbeitete er unter der Leitung von Prof. Hermann Maurer, TU Graz, an einer Google-kritischen Studie mit, die mit ihren Warnungen vor Netzplagiarismus eine internationale Debatte auslöste.

Bereits seit 2002 beschäftigt sich Stefan Weber wissenschaftlich mit der Plagiatsthematik. Über 300 Arbeiten – vorwiegend akademische Qualifikationsschriften – hat er seitdem überprüft. Mehr als 70 Arbeiten stellten sich als Plagiate heraus. In elf Fällen wurden in der Folge rechtskräftig akademische Grade aberkannt.

Stefan Weber, geboren 1970 in Salzburg, lebt mit seiner Lebensgefährtin und seinen beiden Kindern in Salzburg und Dresden. Neben Plagiarismus und netzbasierter Wissenskultur gilt sein Forschungsinteresse der Entwicklung einer non-dualistischen Medientheorie.

Stefan Webers Bücher auf amazon.de (Auswahl)

Stefan Weber in der Wikipedia